Urwelt-Museum Oberfranken

Das Urwelt-Museum Oberfranken liegt direkt im Herzen Bayreuths und ist ein kleines Naturkundemuseum mit rund 600 m² Ausstellungsfläche. Die Schwerpunkte liegen auf Paläontologie, Geologie und Mineralogie der oberfränkischen Natur. Seit dem Jahr 1997 gehört das Museum zu den Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB).

Im Urwelt-Museum in Bayreuth gibt es eine Menge interessanter Exponate zu entdecken wie z.B. Muschelkalksaurier, Fischsaurier und viele andere Fossilien. Zu den Ausstellungen seltener Ammoniten und Mineralien gesellen sich seltene Pflanzen aus dem Urweltdschungel. Hautnah können sich die Besucher durch Millionen Jahre Erdgeschichte in Oberfranken führen lassen. Neben der Dauerausstellung werden den Besucher des Museums auch noch wechselnde Sonderausstellungen angeboten. Zum Urwelt-Museum gehören auch der Dinogarten (mit bis zu 15 Meter hohen Modellen von Dinosauriern), der Drachenkeller sowie der begehbare Goldkristall 3×3 m.

Als besondere Aktionen gibt es für Gruppen mit Kindern und Jugendlichen spezielle Führungen und museumspädagogische Aktionen, Museumsrallyes oder auch ein Kindergeburtstagsprogramm. Fragen Sie doch einfach direkt im Museum an!

Bildquelle: Bayreuth2009 [GFDL or CC BY 3.0], from Wikimedia Commons

Weitere Informationen zum Urwelt-Museum Oberfranken

Urwelt-Museum
Oberfränkisches Erdgeschichtliches Museum Bayreuth
Kanzleistraße 1
95444 Bayreuth

Tel.: 0921-511211
E-Mail: verwaltung@urwelt-museum.de
Internet: http://urwelt-museum.de/
Facebook: https://www.facebook.com/Urwelt-Museum-Oberfranken-309281975840643/

Das Urwelt-Museum Oberfranken in Bayreuth ist ganzjährig geöffnet. Die Öffnungszeiten finden Sie auf der Homepage. Schulklassen mit Lehrkraft und Kindergartengruppen mit Betreuerinnen / Betreuern haben freien Eintritt.

Karte Urwelt-Museum Bayreuth

Schreibe einen Kommentar