Die Ködeltalsperre

Wer den Geschwindigkeitsrausch liebt und trotzdem auf gelenkschonende Art und Weise die Ausdauer trainieren will, für den ist Inline-Skating der richtige Sport. Für den besonderen Kick eignet sich auch Nordic Blading, eine Mischung aus Skilanglauf und Inline-Skating. Die Ködeltalsperre im Naturpark Frankenwald ist ein idealer Ort für beide Sportarten, aber auch zum Fahrrad fahren oder Spazieren gehen.

Die Ködeltalsperre ist die größte Trinkwassertalsperre Bayerns

Der sonst so hügelige Frankenwald bietet aktiven Besuchern rund um die Trinkwassertalsperre Mauthaus – auch Ködeltalsperre genannt – beste Bedingungen zum Nordic Blading. Es ist übrigens die größte Talsperre ihrer Art in Bayern. Ihren Namen hat die Talsperre von einem Zuflüsse erhalten, dem Nordhalbener Ködel.

An der Ködeltalsperre wechseln sich flache und leicht ansteigende, kurvige und gerade Wegabschnitte auf einem rund 11,5 Kilometer langen asphaltierten Rundkurs ab. Die Breite des Weges lässt ein Fahren im Team zu: Ob mit sportlicher Geschwindigkeit oder genussvoller Ruhe, ist den Nordic Bladern selbst überlassen. Und wen die müden Beine zu einer Pause zwingen, der kann ganz in der Nähe im gemütlichen Landgasthof Ködelberg einkehren. Hier lädt ein Biergarten unter alten Obstbäumen zu einer Erfrischung ein.

Werbung

Paradies im Frankenwald für Inline-Skater und Radfahrer

Passend zur Herkunft des Nordic Bladings bietet die Gegend rund um den Ködelsee ein Stück weit skandinavisches Flair, denn die Kessellage des Stausees erinnert Sportler und Naturfreunde an eine Fjordlandschaft. Enge Talgründe und steil bewaldete Hänge prägen die Umgebung rund um das glasklare Gewässer, das auch zu Fuß und auf dem Fahrrad umrundet werden kann.

Das Paradies für Nordic Blader liegt rund 20 Kilometer nordöstlich der Kreisstadt Kronach, zwischen Steinwiesen und Nordhalben. Bis Anfang Oktober wird die Ködeltalsperre an Wochenenden und Feiertagen auch von den Freizeitbussen „Frankenwald mobil“ vom Kronacher Busbahnhof aus angefahren. Nähere Informationen zu Parkplätzen und Fahrrad-Verleih finden Sie im Internet unter www.koedeltal.de oder über das Frankenwald Tourismus Service Center.

Quelle: Frankenwald Tourismus Service Center

Weitere Informationen zur Ködeltalsperre

FRANKENWALD TOURISMUS Service Center
Adolf-Kolping-Straße 1
96317 Kronach
Telefon: 09261 60150
Internet: www.frankenwald-tourismus.de

Karte Ködeltalsperre im Frankenwald

1 Gedanke zu „Die Ködeltalsperre“

  1. Aufgrund der wunderbaren Beschreibungen in allen möglichen Ausflugstipps wollten wir heute wenigstens ein Stück weit an der Ködeltalsperren entlanglaufen. Mein Vater ist stark gehbehindert … wir haben leider keinen Parkplatz gefunden, der ihm den Zugang mit seinem Rollator zum Stausee ermöglicht hätte! Wenn es da einen leichter begehbaren Weg gegeben hätte, als den vom Parkplatz P3, ist das nicht ausgeschildert … – Können Sie mir verraten, wo wir sinnvoller geparkt hätten?
    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar