Der Fernweh-Park “Signs of Fame” ist ein multikulturelles und völkerverbindendes Friedensprojekt, in dem man mit Blick auf Städte- und Ortsnamen aus der ganzen Welt optisch, gedanklich und emotional eine Weltreise antreten kann, und das in wenigen Schritten.


Der Schilderwald mit dem Namen “Fernweh-Park” entstand am 9. November 1999 – zehn Jahre nach dem Fallen der Mauer – ursprünglich im oberfränkischen Hof. Inzwischen ist der Park ins Naherholungszentrum „Summapark“ im benachbarten Oberkotzau umgezogen.

Dem Fernweh-Park integriert ist der Signs of Fame, Schildergrüße von prominenten Persönlichkeiten aus Showbusiness und Sport, die mit handsignierten STAR-Schildern nicht nur für ihre Erfolge in den Genres Musik, Film, TV, Bühne oder Sport geehrt werden, sondern damit gleichzeitig hinter dem völkerverbindenden Projekt stehen. Mit ihren Handabdrücken in Ton setzen sie zusätzlich ein optisches Zeichen für den Frieden in der Welt.

Bildquelle: Klaus Beer [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Jeder Besucher kann zur Erweiterung beitragen. Alle Ortsschilder, Städteschilder und Partnerstadtschilder sind willkommen. Schilder von Urlaubsreisen lassen Traumreisen unvergänglich werden. Jeder Schilderspender wird mit seinem Schild und dessen Geschichte auf der Fernweh-Park Homepage verewigt.

Begründer des Fernweh-Park “Signs of Fame” ist der Hofer Filmemacher und Buchautor Klaus Beer, der bei den Dreharbeiten zu seinem Film Alaska-Yukon-Kanada in Watson Lake/Kanada den dortigen Sign Post Forest entdeckte. Davon begeistert und inspiriert beschloss er, Besuchern Deutschlands die Gelegenheit zu geben, ein Andenken an ihre Heimatstadt zu hinterlassen. Mit der Zusatzattraktion Signs of Fame und dem Friedensaspekt kann der Fernweh-Park “Signs of Fame” jedoch als weltweit einmalig angesehen werden.

Weitere Informationen

Fernweh-Park “Signs of Fame”
Fabrikstraße 11
95145 Oberkotzau
Deutschland
Phone: +49 9286 941-10
E-mail: post@fernweh-park.de
Internet: www.fernweh-park.de

Weitere Ausflugsziele in der Nähe