Bad Steben präsentiert sich seinen Gästen als kleiner und beschaulicher Kurort – romantisch und überaus herzlich. Hier kann man ausspannen, neue Kraft tanken oder einfach die Seele baumeln lassen. Der traditionsreiche Kurort im Norden Bayerns gilt als höchst gelegenes Bayerischen Staatsbad (600m). Seit über 175 Jahren blickt man als Mineral- und Moorheilbad stolz auf seine Geschichte zurück.

Tradition und Moderne verbinden sich im Kurort Bad Steben: Auf der einen Seite prägt das stilvolle Kurzentrum mit der Säulenwandelhalle aus dem 19. Jahrhundert den Kurort, es liegt inmitten des großen Kurparks. Daneben fügen sich die neue Therme mit ihren Wasserwelten und Wellness-Angebote sowie die bayrische Spielbank Bad Steben in das verträumte Gesamtbild des Ortes harmonisch mit ein.

Säulenwandelhalle im Kurpark Bad Steben

Prägend für das Gesamitbild ist vor allem die großartige Bäderarchitektur von Leo von Klenze (1784 – 1864), der einst als Hofbaumeister König Ludwig I. berühmt wurde. Bei einem Spaziergang durch das Bayerische Staatsbad mit seinem reizenden Kurpark kann man das Badehaus im Biedermeier-Stil entdecken. Das Kurhaus wird regelmäßig für Veranstaltungen wie Konzerte, Theater, Kabarett und Lesungen für die Kurgäste genutzt.

Spieler-Typen verbringen sicherlich lieber einen glanzvollen Abend in der Spielbank Bad Steben, wo sie das Glück herausfordern. Hier erlebt man in gepflegten und außergewöhnlichen Ambiente bei Roulette, Black Jack oder beim Automatenspiel spannende Stunden.

Bayrisches Staatsbad Bad Steben

Mittelpunkt des Staatsbades ist das Gesundheitszentrum, in dem man bei hervorragend ausgebildeten Therapeuten, Krankengymnasten und Masseuren in den besten Händen ist. Die Anwendungen basieren auf dem gesunden Dreiklang der in ganz Westeuropa einzigartigen Heilmittelkombination von belebendem Radon, natürlicher Kohlensäure und echtem Naturmoor.

Auch im luxuriösen Wellness-Zentrum verbindet sich traditionelles Heilwissen mit modernen Anwendungen. Hier locken wohltuende Sinneserlebnisse von Softpackanwendungen über verführerisch duftende Verwöhnmassagen und ayurvedische Anwendungen bis zu den „Bad Stebener Spezialitäten“, der Massage mit oder Seifenmassagen auf heißem Schieferstein.

Therme Bad Steben

Mit einzigartigen Klang- und Licht-Erlebnissen in ihren Wasserwelten und im Saunaland hebt sich die Therme Bad Steben in der Bäderlandschaft Deutschlands hervor. Mit der großen Badehalle mit Whirlpool und Liegegalerie, dem 36 Grad warmen Entspannungs-Sole-Außenbecken mit Sprudelliegen, dem weitläufigen Außen-Strömungskanal mit Aroma-Duftgrotte und Champagnerliegen bietet die Therme vielfältige Wasserattraktionen.

Bad-Steben Therme

Touristisches

Aus vergangenen Zeiten finden sich in und um Bad Steben zahlreiche Zeitzeugen der alten Bergbautradition. Ein geologisch-bergbaukundlicher Lehrpfad führt von Bad Steben nach Lichtenberg und zeigt anschaulich die mehr als 1000jährige Geschichte des Bergbaus.

Nicht versäumen sollte man auch einen Besuch des Grafik Museum Stiftung Schreiner im Kurhaus. Die Sammlung setzt wichtige Akzente in der Präsentation zeitgenössischer Grafik.

Eine Minigolfanlage mit 18 Bahnen liegt in Bad Steben gleich neben den Kuranlagen. Die Anlage entspricht dem Standard für Minigolfturniere.

Im Sommer lockt das Freibad in Bad Steben. Es verfügt über ein 50 Meter Becke mit abgetrennten Nichtschwimmerbereich, ein Kinderbecken und Sprungtürme mit 1m und 3 m. Das Freibad öffnet Mai bis September bei schönem Wetter von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Weitere Informationen

THERME Bad Steben
Bayerisches Staatsbad
Bad Steben GmbH
Badstraße 31, 95138 Bad Steben
Telefon: 09288/960-0
Telefax: 09288/960-10
Email: info@therme-bad-steben.de
Internet: www.therme-bad-steben.de

Webseite der Marktgemeinde Bad Steben: www.bad-steben.de

http://www.freizeitfuehrer-franken.de/wp-content/uploads/Bad-Steben-Kurpark.jpghttp://www.freizeitfuehrer-franken.de/wp-content/uploads/Bad-Steben-Kurpark-300x300.jpgFreizeitführer FrankenFrankenwaldAusflug,Freibad,Kur,Kurort,Lehrpfad,Minigolf,Museum,Oberfranken,Staatsbad,Therme
Bad Steben präsentiert sich seinen Gästen als kleiner und beschaulicher Kurort - romantisch und überaus herzlich. Hier kann man ausspannen, neue Kraft tanken oder einfach die Seele baumeln lassen. Der traditionsreiche Kurort im Norden Bayerns gilt als höchst gelegenes Bayerischen Staatsbad (600m). Seit über 175 Jahren blickt man als Mineral-...